Excel-Bug: willkürliche Verteilung von Bildern in automatisch generierten Berichten

Wir entdecken bei unserer täglichen Arbeit ja immer mal spannende Excel-Bugs, die wir Ihnen nicht vorenthalten wollen – dieser tritt in allen Excel-Versionen ab Excel 2013 auf: Ein aus VB.NET erstellter Excel-Bericht, der normalerweise 6 bis 30 Seiten hat, erstreckte sich plötzlich auf über 250 Seiten, von denen viele leer sind. Bilder, die je zu fünft nebeneinander im Bericht stehen sollten, finden sich wild verteilt auf alle Seiten.

Normalerweise wird beim automatischen Erzeugen des Berichts das jeweilige Bild in Originalgröße an richtiger Position eingefügt, so dass es sich je nach Auflösung über mehrere Seiten erstreckt. Anschließend wird die „Lock Aspect Ratio“ auf „true“ gesetzt, damit Excel die Höhe des Bildes automatisch im richtigen Seitenverhältnis anpasst, wenn die Breite auf einen festen Wert gesetzt wird. Nachdem die Höhe ausgelesen wurde, dann kann die Startposition der Zeile für die nächsten Bilder bestimmt werden.

In Excel 2013 funktionieren diese Punkte auch alle korrekt ABER beim Setzen der Breite bleibt nicht wie gehabt die linke obere Ecke des Bildes an der gleichen Position – sondern die Rechte! Dadurch verteilt sich das Bild durch seine vorherige Größe auf zig Seiten und sorgt für das kuriose Erscheinungsbild des vorher stets korrekt erzeugten Berichts!

Sollten Sie nach einer Umstellung auf eine andere Excel-Version Probleme mit bisher reibungslos funktionierenden Arbeitsmappen haben, setzten Sie sich gern mit uns in Verbindung!